Schüler der St. Nikolaus – Grundschule pflanzen 100 Eichenbäumchen am Köterberg in Immingerode

Begeistert drängten sich die ca. 50 Schüler der St. Nikolaus – Grundschule um die „Forstmänner“, um ein Bäumchen zum Aufforsten zu erwischen.

Unter der Leitung von Sascha Schwetschenau und seinen Helfern setzten die Schüler nicht nur die jungen Pflanzen, sondern durften auch beim Bohren der Löcher mit professionellen Maschinen Hand anlegen.

So waren in kurzer Zeit 100 Bäume gepflanzt.

Und was gibt es Besseres als nach getaner Arbeit eine Apfelschorle zu trinken und ein frisch gegrilltes Würstchen zu verzehren.

Die Schüler und das Kollegium bedanken sich bei der Forstgenossenschaft Immingerode, die den außerschulischen Lernort „Wald“ möglich gemacht hat.

So konnten die Kinder naturnah erfahren, was es bedeutet, Verantwortung für die Umwelt zu übernehmen und für Nachhaltigkeit zu sorgen.

Im nächsten Frühjahr wird die Aktion wieder gestartet. Dann dürfen die Kinder ihre gepflanzten Bäumchen mit Namensschildern versehen, sodass sie beim Spaziergang ihre Bäume erkennen können.

Pflanzaktion1
Pflanzaktion2